9. Tiroler Demenztag - Brainfood: Wie esse ich mich geistig fit?

11. März 2016
ORF Innsbruck

Veranstalter:

licht.blicke – demenz.hilfe.tirol e.V.
6020 Innsbruck | Telefon 0681 / 10450090
www.demenzhilfe-tirol.at
info@remove-this.demenzhilfe-tirol.at

Ort:

„Studio 3” des ORF Tirol
Rennweg 14, Innsbruck

Für die Workshops ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.

Begrenzte TeilnehmerInnenzahl.
Per Telefon 0681/10 45 00 90 oder per E-Mail info@demenzhilfe-tirol.at

Workshops

08.30 – 09.30 Brain Food: wie esse ich mich geistig fit?
Besser essen ermöglicht ein besseres Denken
Edburg Edlinger, Diätologin & Ernährungsmanagement


09.00 – 12.00 Wie fit ist Ihr Gedächtnis?
Kurze, orientierende Gedächtnisprüfung bei PsychologInnen/Psychologen
Dauer: ca. 10-15 Minuten inkl. Befundbesprechung
Organisation: Prof. Dr. Thomas Benke, Leiter der Memory Klinik der Klinik
für Neurologie, Medizinische Universität Innsbruck

09.30 – 11.00 Menschen mit Demenz verstehen
Angehörige, Betreuer und Pfleger sind eingeladen anhand von
Fallbeispielen die Menschen in der Demenz zu verstehen und einen
praktischen Umgang im Alltag abzuleiten.
Mag. Michael Mattersberger
Klinischer- u. Gesundheitspsychologe (Gerontopsychologe),
Psychotherapeut

11.30 – 13.00 „Ganzheitliches Gedächtnistraining“
Vorbeugen – Erhalten – Reaktivieren
MMag. Manuela Baum-Tamerl
Psychologin, Zertifizierte Denk-, Lern- und Gedächtnistrainerin,
Referentin und Ausbildnerin

13.00 – 14.00 Pflegegeldeinstufung - Pflegetagebuch für Angehörige
Was macht Sinn für die Pflegegeldeinstufung, wie bereite ich mich als
Angehöriger auf den Hausbesuch des ärztlichen Sachverständigen vor?
Mag. Gertrud Geisler-Devich, Geschäftsführerin VAGET
Walter Egger, Gesundheits- und Krankenpfleger VAGET

14.00 Eröffnung des Nachmittagsprogrammes mit Vorträgen
Ingeborg Freudenthaler, Obfrau des Vereins licht.blicke
Grußworte
Mag.a Christine Oppitz-Plörer, Bürgermeisterin der Stadt Innsbruck

14.15 Gesund, mobil und glücklich im Alter ... Aber wie?
Das Alter hat heute mehr Gesichter, es wandelt sich und wird bunter
Univ. Prof. Mag. Dr. Franz Kolland – Institut für Soziologie
der Universität Wien & Sozialgerontologe, Vorstandsmitglied der
Österr. Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie

15.00 Wenn Omi komisch wird?
Tauchen Sie ein in die Gefühlswelt
von dementiell veränderten Menschen – und lernen
Sie, wie Sie trotzdem mit ihnen kommunizieren können
Sophie Rosentreter - einst international erfolgreiches Model & MTV
Moderatorin aus Hamburg ist sie heute Europas populärste Brückenbauerin
zwischen Demenzkranken und deren BetreuerInnen. Vor 10 Jahren tauschte
sie das Rampenlicht gegen Pflegeheime und betroffene Angehörige.

15.45 Erfrischungs-Pause

16.00 Gib dem Körper eine Chance!
„Kein Guru, kein Zauberer – wohl aber ein Heilender.“ Harry Valerien
Toni Mathis – als int. Sporttrainer u. Physiotherapeut arbeitet er mit
Hoch-Leistungssportlern aus der Formel 1, Weltklasse-Skifahrern u.v.m.

16.45 Überlegt handeln, sicher leben
Geben Sie dem Verbrechen keine Chance
Hans-Peter Seewald, Chefinspektor, Leiter der Kriminalprävention Tirol

Zu jedem Vortrag gibt es auch die entsprechende Frage- u. Diskussionszeit

Moderation: Robert Unterweger

Eintritt frei. Spenden erbeten!

Aktuell

Ernährungskabarett mit Biss

15. September 2017
Klinikum RWTH Aachen, D

Praktische Umsetzung des low-FODMAP-Konzeptes

17. September 2017
Klinikum der RWTH Aachen, D

Ernährungskabarett mit Biss

27. September 2017
WKO Innsbruck

Koerbler. – Digital erfolgreich